Feng Shui

Feng Shui Regeln! Für mehr Frieden, Harmonie und Fülle

Wie Sie mit Feng Shui mehr Frieden, Harmonie und Fülle in Ihr Leben ziehen!

Mit besonderen Feng Shui Gestaltungsmöglichkeiten soll das Chi wieder besser fließen und Sie werden sich zu Hause wieder richtig wohlfühlen. Hier lernen Sie nun die wichtigsten Feng Shui Regeln kennen, was zu beachten ist und welche Wirkung Sie damit erzielen können?

Vorteile einer Feng Shui Wohnraumplanung

Mit Feng Shui wird ganz einfach die Beziehung des Menschen zur Natur erklärt und wie sich dies letztendlich positiv auf Ihr Leben und Ihr Wohlbefinden auswirkt. Übersetzt bedeutet Feng Shui nichts anderes wie Wind und Wasser. Mit Feng Shui soll das Chi, die treibende Kraft in Ihrem Leben aktiviert und in Schwung gehalten werden. Demnach soll bei der Feng Shui Wohnraum Planung  das Chi ungehindert fließen können, sodass Ihre Räume eine positive Atmosphäre ausstrahlen, was Ihnen wiederum ein Gefühl von Schutz, Stärke und Geborgenheit gibt.

Die wichtigsten Elemente im Feng Shui

Im Feng Shui gibt es fünf wichtige ElementeWasser, Erde, Metall, Feuer und Holz. Stimmen Sie also Ihre Möbel und die Accessoires auf diese fünf Elemente ab, dann verstärkt sich die positive Energie des Chi.

Feng Shui-Elemente

Feuer

Das Feng Shui verbindet mit dem Feuer die Farbtöne Orange und Rot sowie den Ruhm. Dieses Element können Sie gut mit Kerzen, Leuchten oder einem Kamin verstärken. Möbel und Accessoires sollten kantige und spitze Formen haben.

Holz

In Häusern wird das Element Holz mit Eltern und Reichtum in Verbindung gebracht. Dieses Element steht für die Farbe Grün und kann sowohl mit Baumwolle, Korbmöbeln und auch Bambus kombiniert werden. Für das Element Holz stehen im Feng Shui auch die hohen schlanken Formen sowie Zimmerpflanzen und Schnittblumen.

Metall

Alle Metalle, Glas und Kristalle stehen für das Element Metall. Im Feng Shui ordnet man diesem Element Kinder und hilfreiche Freunde zu. In der Farbgestaltung sollten Sie Weiß, Gold und Silber wählen. Die Möbel und Accessoires sollten einen runde und kuppelige Form haben und können sowohl matt wie auch glänzend sein.

Wasser

Dem Element Wasser wird im Feng Shui die Karriere zugeordnet. Sehr gut kann das Chi bei den Farben Schwarz, violett und Blau fließen, was auch für wellige und unregelmäßige Formen zutrifft. Zu den Accessoires gehören hier in jedem Fall Aquarien, Zimmerbrunnen, Bilder mit Flüssen oder Feuchtpflanzen sowie Glas und Seide.

Erde

Zum Element der Erde passen alle Gelb- und Brauntöne sowie die flachen Formen. Der ausgleichende Charakter des Elements wird durch Naturmaterialien wie Leinen, Keramik, Terrakotta, Porzellan, Stein und Ton unterstrichen.

  Feng Shui Einrichtung Tricks?

Wenn Sie nicht gleich ihre komplettes Heim im Feng Shui Stil einrichten möchten, dann können Sie schon mit kleinen Tricks das Chi besser fließen lassen.

Typische Feng Shui Regel ist Ordnung und nur wenige ausgewählte Accessoires. Die Dekorationen sollten möglichst der Jahreszeit angepasst werden, denn so können Sie die heilsamen Kräfte der Natur nutzen. Mit gesunden Pflanzen auf der Fensterbank verhindern Sie, dass das Chi durch die Fenster verloren geht.

Sehr harmonisch wirkt ein Raum mit verschiedenen Lichtquellen, da hier dunkle Ecken im Zimmer mit einer extra Portion Chi angereichert werden. Der Fluss des Chi wird ebenfalls durch Spiegel, Gläser oder andere glänzende Oberflächen angeregt. Nutzen Sie daher Kerzenleuchter, Kristallschalen oder auch Windspiele. Der Spiegel hat in der Lehre des Feng Shui eine besondere Bedeutung. Er spiegelt nicht nur Schönes wider, sondern holt auch die Weite in einem Raum und erlaubt den Blick nach hinten.

Möchten Sie einen Schreibtisch im Raum platzieren, dann sollte er so stehen, dass Sie weder eine Tür im Rücken haben noch dass Sie direkt aus dem Fenster schauen. Im Schlafzimmer sollte das Bett so platziert sein, dass es mit dem Kopfteil an einer Wand, aber nicht zwischen Fenster und Tür steht.

Produkte von Amazon.de

Kann Feng Shui das Leben verändern?

Auch Ihnen fehlt oftmals die Energie im Leben, dann sollten Sie sich sofort auf die Suche nach der positiven Energie machen. Ein wichtiger Punkt für positive Energie ist das zu Hause. Mit einer Raumgestaltung im Feng Shui Stil können Sie Ihren Seelenzustand positiv verändern.

Das Wohnzimmer

Dieser Raum ist in der Feng Shui Lehre der Ort der Entspannung und sollte daher möglichst nach den vier wichtigen Gesichtspunkten eingerichtet sein.

Die Mitte, das Zentrum, sollte frei bleiben. Es macht Sinn hier einen hübschen Teppich oder einen kleinen Tisch zu platzieren.

Die Möbel sollten an einer Wand stehen, sodass Sie den Blick nach vorne in den Raum genießen können.

Durch Lichtquellen erzeugen Sie geborgene Inseln im Raum.

>> Beleuchtung! Einzigartige Raumerlebnisse erfahren << hier klicken 

Das Wohnzimmer sollte in hellen und erdigen Tönen eingerichtet sein. Mit Kissen und Decken bringen Sie je nach Jahreszeit Abwechslung in den Raum.

Für eine luftige Atmosphäre sorgen

Die Fenster sollten jeden Tag geöffnet werden, denn dadurch wird schlechte Energie mit positiven frischen Schwingungen versetzt. Ebenfalls sollten Sie regelmäßig die Sonne ins Haus lassen.

Das Entrümpeln

Der Anfang des Feng Shui liegt im Entrümpeln. Befreien Sie sich und Ihr innerstes vom Chaos. Gleiches gilt auch für Schränke und Räume.

Blumen

Blumen und Pflanzen setzen beim Feng Shui Energien frei, daher sollten sie in keinen Haus fehlen. Wenn möglich dekorieren Sie mit Lilien oder mit Callas, denn diese Blumen stehen für den Frieden. Die Pflanzen sind pflegeleicht, denn sie benötigen wenig Wasser oder Dünger, setzen aber viele positive Schwingungen frei.

Feng Shui Blumen

Salz

Ziehen Sie in ein vorher bewohntes Haus oder eine Wohnung, dann sollten Sie nach der Feng Shui Lehre in jede Hausecke eine Prise Salz streuen. Dadurch wird die schlechte Rest-Energie der letzten Hausbewohner absorbiert. Das Salz sollten Sie erst nach 2 Tagen entfernen.

Spiegel

Wenn Sie bisher nur wenige Spiegel in Ihrem Haus haben, sollten Sie das schnellstmöglich ändern. Nach der Lehre des Feng Shui ziehen Spiegel die positive Energie an. Letztendlich ist ein Spiegel ein tolles Gestaltungselement, denn er reflektiert nicht nur das Licht, sondern bringt Leben in den Raum.

Der Schlafraum

Der Schlafraum ist der wichtigste Rückzugsort für Sie, daher sollte hier die Energie frei fließen können. Das Zimmer sollte möglichst nach Westen ausgerichtet sein und frei von elektronischen Geräten. Das Bett sollte mit dem Kopfteil an einer Wand stehen, sodass Ihre Füße frei in den Raum ragen. Des weiteren sollte das Bett nicht zwischen Fenster und Tür stehen. Befinden sich Spiegel im Schlafzimmer, dann sollten Sie diese in der Nacht mit einem Tuch abdecken.

Schlafzimmer Beleuchtung

Der Hauseingang

Gerade in engen Räumen sollten Sie auf Spiegel achten. Der Raum wirkt so nicht nur größer, sondern lässt die positive Energie fließen.

Weihrauch

Weihrauch ist wichtig in der Feng Shui Lehre. Die Energie fließt damit besser und der Körper sowie der Geist beruhigen sich.

Feng Shui-Weihrauch

Hygiene

Damit negative Energie abgewehrt werden kann, sollte das regelmäßige sauber machen obligatorisch sein. Sie sollten alle Zimmer, jedoch in erster Linie die Küche und das Bad regelmäßig reinigen.

Was sollte sich auf keinen Fall in Ihrem Haus befinden?

Wenn Sie nach der Lehre des Feng Shui leben möchten, dann sollte sie die folgenden Punkte unbedingt beachten. Die meisten Regeln lassen sich leicht im Alltag umsetzen und werden Ihnen bald in Fleisch und Blut übergehen.

Zerbrochene Gegenstände

Laut der Experten des Feng Shui sollten sich in Ihrem Haushalt keine zerbrochenen Gegenstände befinden. Ist Ihnen etwas besonders wichtig, aber es ist zerbrochen, dann sollten Sie es umgehend reparieren. Laut der Feng Shui Lehre werden Sie sich immer zerbrochen und beschädigt fühlen, wenn Sie einen zerbrochenen Gegenstand anschauen.  Lässt sich der Gegenstand nicht mehr reparieren, dann ist dies eine gute Übung für das Leben, denn nichts ist von Dauer. Trauern Sie nicht unnötig lange über das Zerbrochene, sondern erfreuen sich an der Zeit, die Sie mit dem Gegenstand hatten.

Scharfe Gegenstände

Im Feng Shui werden scharfe oder spitze Objekte so gut als möglich vermieden. Diese Dinge verbreiten eine aggressive Energie. Aus diesem Grund haben weder Messer noch Geweihe oder spitze Kerzenleuchter etwas in Ihrer Wohnung zu suchen.

Ungefüllte Ecken

Eine Ecke sollte nach der Lehre des Feng Shui niemals ungefüllt sein. Platzieren Sie einfach eine Pflanze in der Ecke oder stellen Sie dort ein hübsches Möbelstück auf. Die Energie des Raumes wird sofort positiv beeinflusst.

Wasser in der Partnerecke

Mit Partnerecke wird beim Feng Shui die südwestlichste Ecke des Hauses oder der Wohnung bezeichnet. Im Haus sollte also hier niemals ein Bad sein, wenn Sie Wert auf eine glückliche Partnerschaft legen. Gleiches gilt auch für Pflanzen. Sobald Ihnen die Partnerschaft wichtig ist, sollte dort keine Pflanze zu finden sein.

Falscher Platz für Treppen und lange Flure

Bauen Sie das Haus neu, dann haben Sie den besten Einfluss auf den Grundriss des Hauses. Gegenüber der Eingangstür sollte sich auf keinen Fall eine Treppe befinden, ein langer Flur sollte nicht zum Schlafzimmer führen und der Vordereingang sollte nicht gegenüber dem Hintereingang liegen. Ebenso sollten sich keine Balken über dem Bett befinden. Beziehen Sie allerdings ein fertiges Haus und diese Punkte, lassen sich nicht mehr verändern, dann sollten Sie gerade Linien mit Pflanzen oder Spiegeln auflösen und Balken mit Tüchern abdecken.

Falsche Schlafzimmergestaltung

In Ihrem Schlafzimmer müssen Ihr Körper und Ihr Geist zu Ruhe kommen können. Daher sollte das Schlafzimmer in gedeckten Tönen gehalten werden. Die Wände sollten in keinem Fall in einem hellen Weiß erstrahlen und der Spiegel sollte sich niemals gegenüber dem Bett befinden. Des Weiteren sollten Sie im Schlafzimmer auf Bilder mit schweren Gegenständen verzichten, denn dies führt zu einem Gefühl der Belastung und wird sie unter Umständen die ganze Nacht begleiten.

Ich hoffe der Artikel hat Ihnen gefallen und Sie konnten das Feng Shui und die Wirkung dahinter etwas kennen lernen?
Am besten probieren Sie das Feng Shui gleich einmal aus! Nehmen Sie sich ein Zimmer vor, dass Sie ausmisten. Der Anfang des Feng Shui liegt im Entrümpeln. Befreien Sie sich und Ihr innerstes vom Chaos. Gleiches gilt auch für Schränke und Räume. Dann beobachten Sie einmal was die nächsten 2-3 Wochen passiert! Sie werden neue Menschen und Chancen in Ihr Leben ziehen - weil Sie endlich Platz für neues geschaffen haben, Altes und Chaotisches wird sich automatisch auflösen!!!

Mit bester Empfehlung von mir

​Meine Feng Shui Fähigkeiten und all das Wissen dazu habe ich mir über diese geniale online Feng Shui Ausbildung angeeignet und konnte damit schon einige Kunden tatkräftig unterstützen!
Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Feng Shui bekommen möchten oder sogar eine  Zertifizierte Feng Shui Ausbildung machen möchten, erfahren Sie hier mehr darüber... 

Feng Shui online Ausbildung

Viel Erfolg bei der Feng Shui Gestaltung Ihrer Lebensräumen...

>